Herzlich willkommen beim

Sportkreis Pforzheim Enzkreis e.V.

im Badischen Sportbund Nord e.V.

Das Projekt

Die Gesellschaft leidet unter einem zunehmenden Bewegungsmangel. Dies wird besonders deutlich bei Kindern im Vorschul- und Grundschulbereich. Aus diesem Grund bietet der Sportkreis Pforzheim Enzkreis e.V. in Zusammenarbeit mit der AOK Nordschwarzwald für die Grundschulkinder der ersten Klasse einen 10-teiligen Kurs an. Dabei sollen insbesondere die motorischen Grundfertigkeiten positiv beeinflusst werden. An acht Grundschulen in Pforzheim wurden 350 Kinder mit Hilfe des KTK-Tests (Körperkoordinationstest für Kinder nach Ernst J. Kiphard) getestet. Der KTK dient der Messung des Entwicklungsstandes der Gesamtkörperbeherrschung und -kontrolle von Kindern und hat sich in den letzten 30 Jahren als Standard etabliert.

 

 

 

Bei 95 Kindern wurde dabei ein Bewegungsdefizit festgestellt. Mit dem Projekt „Fit in die Grundschule“ wird nun ein zusätzliches Bewegungsangebot in den Schulen implementiert, um die Kinder zu mehr Bewegung zu motivieren und so spielerisch die motorischen Grundfertigkeiten zu verbessern und langfristig dem Bewegungsmangel an Grundschulen entgegenzuwirken. Denn in der öffentlichen Diskussion wird heute vielfach die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen thematisiert:

Es stehen motorische Defizite, eine ungenügende Fitness und Übergewicht sowie damit assoziierte Risikofaktoren wie Bewegungsmangel für die Entstehung koronarer, metabolischer und orthopädischer Erkrankungen im Fokus. Um den Kindern die Teilnahme am Projekt zu vereinfachen, gehen die Übungsleiter und FSJ´ler des Sportkreises in die Schulen, um dort vor Ort in den Sporthallen und Bewegungsräumen die Kurse durchzuführen und so die Einheiten in den Schulalltag zu integrieren.

Das Angebot soll Interesse wecken und den Kindern Lust machen, in Vereinen weiter in Bewegung zu bleiben. Der Sportkreis Pforzheim Enzkreis plant das Projekt nachhaltig und langfristig als zusätzliches Bewegungsangebot in den Grundschulen in Pforzheim zu etablieren.

 

Bildquelle: AOK